Aktuelle Seite: HomeEs brennt ! - was tun ?

 

Webbanner 155x55

Es brennt ! - was tun ?

Es brennt ! -- was tun ?


Bitte, bleiben Sie ruhig !


Machen Sie klare und deutliche Angaben!

Ø Wer meldet sich? Name, Aufenthaltsort, Telefonnummer

Ø Was ist passiert? Feuer, Verkehrsunfall, Person in Notlage, Haushaltsunfall.

Ø Wo ist es passiert? Ort, Straße und Hausnummer, Stockwerk, bei Autobahnen Fahrtrichtung 

Ø Wie viele Verletzte? Wer und wie viele sind verletzt oder brauchen Hilfe? Was für Verletzungen liegen vor?

Ø Warten Sie! Warten Sie bis die Leitstelle dass Gespräch mit Ihnen beendet.

 

Vor jedem Löschversuch die Feuerwehr alarmieren

 

Die meisten Brandopfer – 70% – verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden.

Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung! Rauchmelder haben sich als vorbeugender Brandschutz bewährt.


Erwarten Sie die Feuerwehr bzw. den Rettungsdienst gegebenenfalls an der Straße.

Machen Sie auf sich aufmerksam und weisen Sie die Einsatzkräfte ein, dadurch können Sie eine häufig aufwendige Suche nach dem Einsatzort verhindern, und sichern so unter Umständen lebensrettende Zeit.



Bei größeren Bränden und dichter Rauchentwicklung verlassen Sie sofort den Raum. Achten Sie darauf, dass alle Personen den Raum/die Wohnung verlassen, helfen Sie Kindern und Verletzten. Schließen Sie die Türen und warnen Sie gefährdete Personen. Benutzen Sie keine Aufzüge. Bei Rauchentwicklung bleiben sie dicht über dem Boden, da giftige Rauchgase nach oben steigen. In öffentlichen Gebäuden folgen sie den gekennzeichneten Rettungswegen. Bleiben Sie auf keinen Fall in einem verrauchten oder brennenden Gebäude um Geld oder wichtige Papiere mitzunehmen.

Verlassen Sie das Gebäude - und zwar schnell!

Tagsüber kann ein Brandherd meist schnell entdeckt und gelöscht werden, nachts dagegen schläft auch der Geruchssinn, so dass die Opfer im Schlaf überrascht werden, ohne die gefährlichen Brandgase zu bemerken.
Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit. Sehr oft lösen technische Defekte Brände aus.
Rauchmelder (Brandmelder) retten Leben – der laute Alarm des Rauchmelders (auch Rauchwarnmelder oder Brandmelder, Feuermelder) warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und Ihre Familie in Sicherheit bringen zu können Warum Rauchmelder? Ist es nicht viel sinnvoller Feuerlöscher aufzustellen? Ein Feuerlöscher kann im Falle eines Brandes sehr hilfreich sein - aber nur wenn man den Brand rechtzeitig bemerkt. Genau hier liegt das Problem, denn die meisten Brandopfer sterben Nachts, ohne das Feuer bemerkt zu haben; und zwar nicht an den Brandverletzungen, sondern an den Folgen einer Rauchvergiftung!

Im Falle eines Brandes werden im Schlaf die geruchlosen Gase Kohlenmonoxid und Kohlendioxid eingeatmet und führen sehr rasch zum Tod - schon wenige Lungenfüllungen Kohlenmonoxid sind tödlich! Da im Schlaf auch unser Geruchssinn schläft, werden auch andere beim Brand entstehende Gerüche nicht zwangsläufig wahr genommen.


Ein Rauchmelder kostet nicht viel- er rettet aber Ihre Gesundheit und Ihr Leben !

Rauchmelder sind Lebensretter.
Kleine Helfer – Große Wirkung